Die überbetriebliche Vernetzung und Produktionsdigitalisierung erfordern Innovationsbereitschaft bei den Unternehmen, denn Industrie 4.0 ist keine Fiktion, sondern bereits greifbar. Am Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken erhalten Unternehmen auf den jeweiligen Wissensstand zugeschnittene Unterstützung bei Industrie 4.0- und Digitalisierungsprojekten. Der Fokus liegt auf den folgenden Themengebieten:

Produktionsvernetzung

Die Vernetzung in der Produktion bietet die Möglichkeit, schnell auf Veränderungen zu reagieren. Relevante Informationen können in Echtzeit über die gesamte Wertschöpfungskette sowohl innerhalb eines Unternehmens als auch unternehmensübergreifend ausgetauscht und ausgewertet werden. Dadurch liegen dem Mensch oder der Maschine zu jedem Zeitpunkt die aktuellen Daten vor, sodass die Produktion flexibel und zeitnah angepasst und optimiert wird. Hierzu zählt beispielsweise die automatisierte Rückmeldung von Änderungen an Fertigungszeichnungen an die Konstruktion. Wir unterstützen Sie bei der Produktionsvernetzung durch:

  • Einsatz von cyber-physischen Systemen im Produktionsumfeld
  • IT-Security – Sicherer Datenaustausch im Wertschöpfungsnetzwerk
  • Logistik 4.0 – Materialfluss und logistische Schnittstelle zu Kunden und Lieferanten
  • BigData und Datenerfassung zur Optimierung
Mensch-Technik-Interaktion

Mensch-Technik-Interaktion

Durch die Interaktion von Mensch und Technik können Arbeitsabläufe effizienter und ergonomischer gestaltet werden. Die Einführung neuer Technologien ermöglicht die Unterstützung bei Tätigkeiten des Menschen. Die Qualität bei komplexen Arbeitsvorgängen kann beispielsweise durch intelligente Assistenzsysteme sichergestellt werden. Außerdem kann durch eine geschickte Aufteilung von Arbeitsprozessen und Kollaboration zwischen Mensch und Roboter eine agile Produktionsumgebung entstehen. Welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz neuer Technologien bieten, lernen Sie bei uns kennen: 

  • Assistenzsysteme zur Unterstützung bei komplexen Tätigkeiten
  • Mensch-Roboter-Kollaboration zur Flexibilitätssteigerung
  • Prozess- und Qualitätsabsicherung zur Vermeidung von Fehlern
  • Smart Devices, die z.B. in der Logistik, in der Bauwerksinspektion und im Weiterbildungsbereich eingesetzt werden können

Geschäftsmodelle

Durch stetige technische Weiterentwicklungen werden klassische Geschäftsmodelle im Markt- und Innovationsmechanismus zunehmend von digitalen Geschäftsmodellen abgelöst. Hierbei sind insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen betroffen, die vor den Herausforderungen bezüglich Anpassung, Erweiterung oder Neuausrichtung des eigenen Geschäftsmodells stehen. Bei der Geschäftsmodelltransformation ist es meistens sinnvoll, nicht dem Beispiel anderer zu folgen, sondern selbst neue Modelle zu entwerfen. Hierbei unterstützen wir Sie u.a. durch die folgenden Angebote:

  • Geschäftsmodellentwicklung mit definierter Methodik und Outcome
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung zur Bewertung von Chancen und Risiken
  • „Quick-Digitization“ – Wie digitalisiere ich mein Unternehmen in kürzester Zeit?
  • Online-Plattformen, die die Organisation und den Vertrieb von Dienstleistungen ermöglichen

 

Digitales Handwerk

Digitales Handwerk

Die Digitalisierung ermöglicht dem Handwerk signifikante Steigerungen in der Effizienz von Arbeitsabläufen, der Produktivität auf der Baustelle, bei Kommunikationsprozessen sowie vielen weiteren Aspekten, wie auch der digitalen Markterschließung und der Kundengewinnung. Durch einen intelligenten und sicheren Einsatz von digitalen Wertschöpfungsprozessen sowie Onlinestrategien ergeben sich große Chancen sowie neue Geschäftsmodelle für das traditionelle Handwerk. Wie auch Sie Ihren Betrieb digitalisieren, möchten wir zusammen mit Ihnen erarbeiten:

  • Elektronische Geschäftsprozesse zur Effizienzsteigerung
  • Digitales Marketing zur Erschließung neuer Kundenfelder
  • IT-Compliance mit Fokus auf das Handwerk
  • Intelligente Assistenzsysteme

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.