Behalten Sie mit unserem Technologieradar die wichtigsten KMU relevanten Technologien im Blick!

Einführung

Die virtuelle Inbetriebnahme verbessert die klassische Inbetriebnahme im Sinne des Simultaneous Engineerings. Die virtuelle Inbetriebnahme basiert auf dem digitalen Zwilling und ermöglicht frühe, entwicklungsbegleitende Tests von Produktionssytemen.

Zum aktuellen Stand

Im Maschinen- und Anlagenbau werden die Zeitfenster zwischen erster Anfrage und gefordertem Abnahme- bzw. Liefertermin zunehmend kürzer. Auf der anderen Seite werden die Maschinen und Anlagen immer komplexer. Dadurch entsteht ein Spannungsfeld, mit dem viele Unternehmen aus der Fertigungsindustrie heutzutage zu kämpfen haben.

Die Inbetriebnahme solcher komplexen Anlagen und Maschinen spielt in diesem Kontext eine große Rolle. Sie macht etwa 20 % der Projektkosten und 25 % der Projektdauer aus. Häufig werden bei der Inbetriebnahme Fehler aufgedeckt, die während der Entwicklungsphasen entstanden sind. Es kommt zu Verzögerungen und die Inbetriebnahme kann dadurch zu einem enormen Kostenfaktor werden. Um diesem Problem gerecht zu werden ist es erforderlich, dass Funktionen und Abläufe bereits vor der realen Inbetriebnahme umfassend getestet werden.

Technologieverbreitung

Prototypen und Demonstratoren vorhanden
Branchenübergreifender Einsatz
KMU geeignet?

Technologiebeschreibung

Mögliche Einsatzszenarios

Die virtuelle Inbetriebnahme kommt branchenunabhängig in vielen Gebieten zur Anwendung.

Sie wird vor allem im Anlagen- und Maschinenbau, in der Logistik, in der Automobilindustrie sowie im Automatisierungs- und Robotik-Sektor eingesetzt.

Die virtuelle Inbetriebnahme ist vielseitig einsetzbar und unterstützt:

  • Inbetriebnahme von Maschinen, Anlagen oder auch ganzen Fertigungsstandorten
  • Schulung von Personal
  • Weiterentwicklung von Maschinen und Anlagen inklusive der Softwarebestandteile
  • Fernsupport von Anlagen mithilfe von Simulationen
  • Dokumentation von Anlagen und Maschinen
  • Entwicklung von Software, Mechanik oder auch Elektrik

Chancen für KMU

Zeit- und Kostenersparnis bei realer Inbetriebnahme

Begünstigung der Ferninbetriebnahme

Risiko von Fehlplanungen werden minimiert

Erleichtert die Einbindung der Anlage/Maschine in die reale Produktionsumgebung

Sie brauchen Unterstützung bei der Einführung einer TECHNOLOGIE in Ihrem Unternehmen? Kontaktieren Sie uns!

Behalten Sie mit unserem Technologieradar die wichtigsten KMU relevanten Technologien im Blick!

Andere Technologien

Bleiben Sie auf dem Laufenden

This form type is not available for selected form

Newsletter abonnieren.

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen aus unserem Zentrum.

Digitalisieren Sie Ihr Unternehmen

Dieses Kontaktformular ist momentan deaktiviert, da Sie den Google reCAPTCHA-Service noch nicht akzeptiert haben. Dieser ist für die Validierung des Sendevorgangs jedoch notwendig

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert wird.