Behalten Sie mit unserem Technologieradar die wichtigsten KMU relevanten Technologien im Blick!

Die Spracherkennung (englisch. Speech Recognition) auch bekannt unter „Speech to Text“ befasst sich mit der Umwandlung des menschlichen Audiosignals in einen Text. Dadurch kann die Sprache als natürliche Eingabemöglichkeit in der Interaktion mit einem Computer oder Technologien verwendet werden.

Zum aktuellen Stand

Die Spracherkennung (englisch. Speech Recognition) auch bekannt unter „Speech to Text“, befasst sich mit der Umwandlung der Sprache in einen Text. Dabei kann die Spracherkennung für die Transkription des Wortes als Grundlagentechnologie zur Steuerung von Geräten oder für Sprachdialogsyteme wie der Auskunft am Telefon genutzt werden,.

Eine größere Akzeptanz und Bekanntheit erlangte diese Technologie durch Sprachassistenten wie Siri von Apple, Alexa von Amazon oder dem Google Assistant von Google. Durch die steigende Verbreitung dieser primären Unterhaltungstechnik wurde die Spracherkennung immer populärer und etablierte sich als Standardtechnologie in der Interaktion mit Maschinen.

Unabhängig von Sprachassistenten wird die Spracherkennung immer öfter in eine andere Technologien als mögliches Eingabemedium integriert. Sei es in Form der Transkription in aktuellen Textbearbeitungsprogrammen, Direktübersetzungen oder als Unterstützung bei der zukünftigen Mensch-Roboter Interaktion.

Technologieverbreitung

Prototypen und Demonstratoren vorhanden
Branchenübergreifender Einsatz
KMU geeignet?

Anwendungsmöglichkeiten

Transkription

Speech to text oder auch Transkription findet viele Einsatzmöglichkeiten, welche in den letzten Jahren immer mehr an Interesse und Bedeutung gewonnen haben. Eine Einsatzmöglichkeit stellt die Spracheingabe für das Diktieren von Textpassagen oder kompletten Texten dar.
Das manuelle Eingeben der Informationen zum Erstellen eines Dokumentes mittels einer Tastatur stellt kann für ungeübte eine sehr zeitaufwendige Herausforderung sein. Spracheingaben erleichteren das Erstellen von Dokumenten und machen den Prozess, laut unterschiedlichen Studien, bis zu dreimal schneller. Selbst Personen, welche das Zehnfingerschreiben beherrschen können nicht die Geschwindikeit der Spracherkennung erreichen.

Direktübersetzer

Unter einem maschinellen Übersetzungssystem verstehen sich Anwendungen oder Onlinedienste, welche (maschinelle) Lerntechnologien zur Übersetzung eines Textes nutzen. Dies erfolgt in eine von ihnen unterstützte Sprache – Source Text wird zu einer Zielsprache umgewandelt
Direktübersetzer oder auch maschinelle Übersetzung bieten in unserer alltäglichen Lebenswelt aber auch gerade im Arbeitsalltag viele Vorteile bzw. Vorzüge.

Der moderne Arbeitsplatz von heute ist geprägt durch Digitalisierung und dadurch auch die Kommunikation mit internationalen Kund:innen und Kolleg:innen. Bei der Betrachtung der Google Presseveranstaltung im Herbst 2017 kommunizierten ein Englisch- und ein schwedischsprachiger Manager direkt miteinander in ihrer jeweiligen Muttersprache. Dabei hilft ihnen ein Direktübersetzer, der durch Spracherkennung die Worte erkennt, übersetzt und der entsprechenden Person per Kopfhörer zukommen lässt.

Die Übersetzer haben den Vorteil in der Arbeits- aber auch Lebenswelt Sprachbarrieren zwischen heterogenen Kommunizierenden zu überwinden. Bei der Betrachtung der Arbeitswelt ist eine direkte Kommunikation möglich – internationale Kolleg:innen können Zusammenarbeit fördern, ohne in abgespeckter Sprache miteinander kommunizieren zu müssen.

Sprachassistenten

Sprachassistenten auch digitale Assistenten genannt oder durch den Begriff Voice-User-Interface bekannt, sind vereinfacht dargestellt Computerprogramme, die die Semantik des Satzes verstehen, mit aktuellen Daten verknüpfen können und hieraus Befehle/Informationen ableiten, die sie ausführen oder bereitstellen. Der Sprachassistenten kann beispielsweise gefragt werden, welches Wetter heute ist und der Sprachassistent kann mithilfe von Standortdaten die aktuellen Wetterdaten abrufen und dem:der Nutzer:in das aktuelle Wetter mitteilen.

Besonders interessant ist der stetig wachsende Einfluss der Sprachassistenten im Arbeitsalltag. Manche Tätigkeiten wie das Vorlesen oder Übermitteln von Sprachnachrichten können bereits für den Arbeitsalltag genutzt werden. Aber spezielle Applikationen für den Arbeitsbereich waren in den Anfangszeiten eher selten vorhanden. Diese Entwicklung ist nun im Wandel und Sprachassistenten werden immer häufiger auch im Büro als Unterstützung eingesetzt.
Vorteile dieser Sprachassistenten sind klar definiert. So ist es möglich, simultan zu anderen Tätigkeiten Aufgaben zu erledigen oder einfach und schnell Informationen abrufen zu können. Dabei soll die Organisation im Unternehmen soll dabei effektiver und intuitiver werden.

Chancen für KMU

Intuitive Steuerung

Effizienter protokollieren

Bessere Kommunikation mit Internationalen Kund:innen

Simultanes Arbeiten

Andere Technologien