Behalten Sie mit unserem Technologieradar die wichtigsten KMU relevanten Technologien im Blick!

Einführung

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) sind innerbetriebliche flurgebundene Fördersysteme mit automatisch gesteuerten Fahrzeugen, deren primäre Aufgabe der Materialtransport, nicht aber der Personentransport ist. 

Zum aktuellen Stand

Nach ersten Anwendungen in den 50er Jahren sind Fahrerlose Transportsysteme durch ihre kontinuierliche Weiterentwicklung aus der modernen Logistik kaum noch wegzudenken. Schon heute übernehmen sie die Aufgaben Befördern, Schieben oder Ziehen von Lasten und tragen durch ihre Flexibilität und ständige Verfügbarkeit zur Steigerung der Produktivität bei.

Der Planungsaufwand bei der Installation Fahrerloser Transportsysteme, speziell für die Ausarbeitung des Wegenetzes ist sehr zeitintesiv und damit aktuell ein hoher Kostenverursacher. Die Voranschreitende Entwicklung von Algorithmen zur automatischen Generierung des FTS-Wegenetzes verringern Kosten und ermöglichen einen breiteren Einsatz von FTS, auch in kleinen und mittleren Unternehmen.

Technologieverbreitung

Prototypen und Demonstratoren vorhanden
Branchenübergreifender Einsatz
KMU geeignet?

Technologiebeschreibung

Struktureller Aufbau nach VDI-Richtlinie 2510

Fahrerlose Transportsysteme bestehend grundlegend aus folgenden Komponenten: ein oder mehrere fahrerlose Transportfahrzeuge, Leistungssteuerung, Einrichtungen zur Standortbestimmung und Lageerfassung, Einrichtungen zur Datenübertragung, einer Infrastruktur sowie peripheren Einrichtungen.
Weiterhin lassen sich FTS in Bezug auf die Methoden zur Fahrzeugsteuerung unterteilen. Die Steuerung kann auf Grundlage optischer Verfahren, induktiver Verfahren, Magnetmarken, GPS oder Transponder realisiert werden.

Mögliche Einsatzszenarios

Bild: SSI-Schäfer FTS WEASEL

Fahrerlose Transport-systeme sind aufgrund ihrer Flexibibilität vielseitig einsetzbar. Mittels integrierter Sicherheits-systeme sind FTS nicht nur für den Einsatz in gänzlich automatisiertem Arbeitsumfeld, sondern auch in einem  Arbeitsumfeld mit Personenverkehr geeignet.

Weiterhin ermöglichen diverse Baugrößen die Bewältigung unterschiedlichster Lastfälle.

Ein typisches Anwendungsgebiet liegt beispielsweise im Bereich der Kommisionierung. Hohe Wegzeiten der Mitarbeiter:innen, die für die Kommisionierung und Verladung von Waren aufgebracht werden müssen, können von FTS übernommen werden. Einerseits führt dies zu einer Entlastung von Mitarbeiter:innen, andererseits resultiert aus dem automatisierten Warentransport eine Produktivitätssteigerung, was eine schnelle Amortisation zulässt.

Chancen für KMU

Integration von FTS in bestehende Strukturen

Schrittweise Automatisierung

Anpassung an schwankende Leistungsanforderungen

Änderungen am Lagerlayout im laufendem Betrieb

Schrittweise Einführung einer

Sie brauchen Unterstützung bei der Einführung eines fahrerlosen Transportsystems in Ihrem Unternehmen? Kontaktieren Sie uns!

Behalten Sie mit unserem Technologieradar die wichtigsten KMU relevanten Technologien im Blick!