Behalten Sie mit unserem Technologieradar die wichtigsten KMU relevanten Technologien im Blick!

Die Blockchain (deutsch Blockkette) stellt eine Datenbank, verteiltes Register oder Hauptbuch dar, in der Informationen in Blöcken gespeichert, kryptographisch miteinander verbunden und dezentral auf allen beteiligten Rechner gespeichert werden. Deswegen gilt die Blockchain als besonders manipulationssicher und transparent.

Zum aktuellen Stand

Die Blockchain Technologie hat ihre Entstehung im Jahr 2008 als das Pseudoym Satoshi Nakamoto ein Whitepaper veröffentlicht in der die Technologie das erste eine Erwähnung findet. Dabei handelte  das Whitepaper nicht explizit um die Blockchain Technologie, sondern um die erste Kryptowährung die Grundlage des späteren Bitcoin. Genau diese neu etablierte Kryptowährung sorgte auch mit zwei starken Kursanstiegen 2013 und 2017, dass die Kryptowährungen und damit verbunden auch die Technologie im Hintergrund, die Blockchain, an Bekanntheit gewinnen konnte.

Besonders im Bereich der Kryptowährung erfreut sich die Blockchain großer Beliebtheit. Aber auch abseits von diesem Anwendungsgebiet gewinnt die Technologie immer weiter an Bedeutung. So gibt es inzwischen Blockchain-Lösungen im Supply-Chainmanagement, Identitätsmanagement, Smart Energie oder auch in der Produktidentifizierung.

Die Wichtigkeit der Blockchain hat auch die Bundesregierung erkannt, weswegen Deutschland als erstes Land der Welt Ende 2019 eine Blockchain-Strategie  veröffentlicht hat. Die Zielsetzung der Strategie soll dafür sorgen, dass Deutschland Vorreiter im Bereich Blockchain wird. Auch soll die Synergie der Blockchain mit Smart Energie genutzt werden, um zeitgleich die Energiewende weiter vorantreiben zu können.

Technologieverbreitung

Prototypen und Demonstratoren vorhanden
Branchenübergreifender Einsatz
KMU geeignet?

Funktionsweise

Die Blockchain stellt eine Art Datenbank dar, die im Gegensatz zu einer herkömmlichen Datenbank nicht zentral gespeichert wird. Hier haben alle Beteiligte der Blockchain eine Kopie der Datenbank und sind zugleich auch für die Richtigkeit der Daten verantwortlich.

Bei der Blockchain werden Informationen in Blöcken gespeichert. Die Informationen eines Blockes werden durch kryptografische Verfahren zu einem Hash (Prüfsumme) verschlüsselt. Die Besonderheit der Prüfsumme ist, dass kleine Änderungen der Informationen bereits zu einer vollständigen Veränderungen der Prüfsumme führt und zugleich ist eine umgekehrte Rechnung auf den Ursprungswert von der Prüfsumme nicht möglich. Dies ermöglicht die Überprüfung der Informationen eines Block lediglich durch den Vergleich der Prüfsumme. Die Prüfsumme von Block 1 wird wiederum auch mit Block 2 verknüpft. Eine Änderung der Informationen in Block 1 würde damit eine Änderung in Prüfsumme in Block 1 und damit auch auf die Informationen und somit der Prüfsumme in Block 2 haben. Diese Verkettung sorgt dafür, dass die Beteiligten an der Blockchain durch Überprüfen der letzten Prüfsumme feststellen können, ob die Blockchain verändert wurde oder nicht. Versucht ein Teilnehmer nachträglich Informationen zu ändern und das Netzwerk stellt diesen Manipulationsversuch fest, wird der Teilnehmer aus der Blockchain ausgeschlossen.

Neben Informationen können in der Blockchain aber auch kleine Programme abgelegt werden. Die sogenannten Smart Contracts sorgen dafür, dass bei einer bestimmten Aktion (Beispielsweise einer Transaktion) eine andere Gegenaktion ( Beispielsweise Zugang zu einer Ferienwohnung) ausgelöst werden kann. Dadurch entfallen Intermediäre, die normalerweise für die Überprüfung und Ausführung nötig gewesen wären. Die Manipulationssicherheit der Blockchain sorgt hier für Vertrauen unter Fremden.

Vereinfachtes Schema einer Blockchain

Anwendungsbereiche

  • Kryptowährung

  • Identitätsmanagement

  • Smart Enerygy

  • Produktidentifizierung

  • Supply-Chain-Management

Detaillierte Informationen zu Anwendungsfällen der Blockchain, können Sie im Whitepaper “Blockchain in der Praxis” finden.

Chancen für KMU

Manipulationssicher

Transparent

Schafft Integrität

Ersetzt Intermediäre

Schrittweise Einführung einer

Sie brauchen Unterstützung bei der Einführung einer Blockchain in Ihrem Unternehmen? Kontaktieren Sie uns!

Behalten Sie mit unserem Technologieradar die wichtigsten KMU relevanten Technologien im Blick!

Andere Technologien

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter abonnieren.

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen aus unserem Zentrum.

Digitalisieren Sie Ihr Unternehmen

Dieses Kontaktformular ist momentan deaktiviert, da Sie den Google reCAPTCHA-Service noch nicht akzeptiert haben. Dieser ist für die Validierung des Sendevorgangs jedoch notwendig
Logo Mittelstand-Digital

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Fragen zum KomZetSaar?