Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken präsentierte sich am Tag der IT-Sicherheit

Sicheres Arbeiten in der Cloud, Anforderungen an betriebsverträgliche IT-Sicherheitskonzepte, Browsersicherheit und die neue Datenschutzgrundverordnung standen auf dem Programm des ersten „Deutsch- Französischen Tag der IT-Sicherheit“ in Saarbrücken. Über 300 interessierte Teilnehmer informierten sich darüber, wie sie sich beispielsweise gegen Hacker-Angriffe absichern können und woran IT-Sicherheitsforscher aktuell arbeiten.

Im Fokus der Veranstaltung lag das Zusammenführen von Forschern und Mittelständlern der Großregionen. Am Stand des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Saarbrücken konnten sich die Besucher über die aktuellen Angebote und Themen des Zentrums informieren und mit den Experten vor Ort in den Dialog gehen. Veranstalter waren saaris, IHK Saarland, CISPA und Inria.

Angebote des Kompetenzzentrums im Bereich IT-Security und Datenschutz: im Mai starten die ersten Veranstaltungen, in denen sich Unternehmen über mögliche IT-Sicherheitskonzepte im On- und Offline-Bereich informieren können.

Auch im saarländischen Rundfunk wurde im Aktuellen Bericht über die Veranstaltung berichtet. Den Link zum Video finden Sie auf der Webseite von ikt.saarland.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter: www.kompetenzzentrum-saarbruecken.digital/veranstaltungen

Ausstellung beim Tag der IT-Sicherheit