Neues Arbeitspapier: Schnittstelle KI und IT-Sicherheit

Künstliche Intelligenz (KI) hat sich in den letzten Jahren zu einem Treiber der Digitalisierung entwickelt. Große Datenmengen, die heutzutage in nahezu allen Bereichen unserer Lebens- und Arbeitswelt erhoben werden, können mithilfe entsprechender KI-Lösungen verarbeitet und nutzbar gemacht werden. Dadurch entstehen vielfältige Möglichkeiten sowohl für große als auch für kleine und mittlere Unternehmen – unter anderem auch im Bereich der IT-Sicherheit. Entsprechende KI-Anwendungen haben das Potenzial, für die Abwehr von Cyberangriffen zu sorgen. KI-basierte Systeme können genutzt werden, um sowohl Angriffs- als auch Schutzszenarien in Zukunft zu automatisieren. Die Nutzung solcher Anwendungen kann besonders im Mittelstand echten Mehrwert schaffen, aber auch mit Herausforderungen verbunden sein.

Das Arbeitspapier „Schnittstelle KI und IT-Sicherheit: Potenziale und Herausforderungen“, eine gemeinsame Publikation der AG Sicherheit und der AG Künstliche Intelligenz des deutschlandweiten Mittelstand-Digital Netzwerks, beschäftigt sich mit den Vor- und Nachteilen von KI-Anwendungen im Kontext der digitalen Sicherheit und klärt wichtige Begrifflichkeiten.

Die Publikation kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Vergangene Meldungen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter abonnieren.

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen aus unserem Zentrum.

Digitalisieren Sie Ihr Unternehmen

Dieses Kontaktformular ist momentan deaktiviert, da Sie den Google reCAPTCHA-Service noch nicht akzeptiert haben. Dieser ist für die Validierung des Sendevorgangs jedoch notwendig
Logo Mittelstand-Digital

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.