Kennen Sie den digitalen Reifegrad Ihres Unternehmens?

KI-Mittelstandskonferenz: Neue Technologien und Plattform zum Austausch mit Experten

Am 6. Februar 2020 fand am Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken eine Konferenz zu Künstlicher Intelligenz (KI) statt. Unternehmen aus Industrie und Produktion konnten sich bei dieser Veranstaltung über Nutzen und Einsatzmöglichkeiten der neuen KI-Technologien informieren, vor Ort bereits umgesetzte Beispiele testen, betriebliche Anwendungsmöglichkeiten erkunden und sich mit KI-Experten austauschen.

Potenziale, Anwendung und Nutzen von Künstlicher Intelligenz
Im ersten Vortrag zu KI in der industriellen Montage, erläuterte KI-Trainer Dirk Burkhard vom KomZetSaar, Potenziale, Anwendung und Nutzen von Künstlicher Intelligenz. Die Teilnehmer erfuhren auf anschauliche Art und Weise,  wie KI im Alltag schon angewendet, Menschen unterstützen kann und wie diese Anwendungen in die industrielle Produktion übertragen werden können. Dazu wurden an drei Beispielen KI-Technologien und deren Optimierungspotenziale in der industriellen Anwendung aufgezeigt.

Sprachsteuerung
Um Technologien und Best Practice in der Sprachsteuerung ging es beim Vortrag von Thomas Baum der paragon semvox GmbH. Hier wurde ein methodisches Vorgehen zur Auswahl und Einführung von Sprachsteuerungssystemen im produktionsnahen Umfeld vermittelt. Außerdem gab es einen Überblick auf die am Markt verfügbaren Systeme sowie deren Umsetzung in Best Practice Anwendungen.

Maschinen das Lesen beibringen
Wie man Maschinen das Lesen beibringt, verriet Manuel Zapp von natif.ai GmbH. Im Vortrag „KI basierte Texterkennung – Zukunft der automatisierten Dokumentenverarbeitung“ erläuterte er die wirtschaftlichen Potenziale des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz im Büro. Dabei wurde gezeigt, wie in unstrukturierten Daten (PDFs, Rechnungen, Scans etc.) bereits heute mittels neuronaler Netze, semantischer Algorithmen und 2D-Textextraktion auch Wörter und Daten im Kontext erkannt werden und diese beispielsweise zur automatisierten Zahlungsfreigabe genutzt werden können.

Demonstratoren zum Ausprobieren
Wer KI selbst einmal testen wollte, konnte dies an Demonstratoren aus dem Bereich Büro und Produktion versuchen. Künstliche Intelligenz im Büro der Zukunft, KI-basierte Qualitätskontrolle, 3D-Technologien und der Einsatz von Virtual- und Mixed Reality in Unternehmen konnten auf der Konferenz getestet werden.

KI-basierte Qualitätskontrolle
Qualitätssicherung findet oft unter schlechten ergonomischen Bedingungen statt. Zudem erfolgt eine Qualitätssicherung oft manuell, unvollständig und analog. An dem Demonstrator wurde ein System aus einem MRK Roboter und einer KI-Applikation (Sensordatenfusion, Laserliniensensor, Kraft-Momentensensor sowie KI-Algorithmen) vorgestellt, durch die der Mitarbeiter bei der Qualitätsprüfung erheblich entlastet wird. Eingesetzt wird das System bei der Qualitätssicherung von Produktionsprozessen und ist auf vielfältige Weise übertragbar.

Expertensystem
An dem Demonstrator Expertensystem wurde die automatische Bereitstellung von limitiertem Expertenwissen aufgezeigt. Expertensysteme werden eingesetzt, um Mitarbeiter bei der Lösung komplexer Probleme, wie durch einen Experten, zu unterstützen. In dem Demonstrator sind verschiedene Technologien wie Bluetooth Low Energy Beacon zur Verortung von Mitarbeitern, KI-basierte Dialogsteuerung zur einfachen Interaktion mit dem Expertensystem, ein System zum Attribute-basierten und geometrischen Abgleich von Bauteilen sowie das Expertensystem zur automatischen Reproduktion von Expertenwissen integriert. Durch die verwendeten Technologien kann das limitierte Expertenwissen ohne Medienbrüche festgehalten und reproduzierbar für alle Mitarbeiter im Unternehmen bereitgestellt werden.

Zylinderprüfstand
Der KI Demonstrator „Zylinderprüfstand“ zeigte, wie Bestandsanlagen durch Sensoren, Informations- und Kommunikationstechnologien so aufgerüstet werden (Retrofit), sodass Daten erfasst und für weitere Services genutzt werden können. Ein Service ist die prädiktive Instandhaltung und Wartung von Anlagen. Eine Vorhersage, wann eine Maschine in der Zukunft ausfällt und wann gewartet werden muss um einen Stillstand zu vermeiden erfolgt durch KI Algorithmen mittels Verarbeitung von vorher erhobenen Daten.

KI im Büro
Der Einsatz von KI im Büro gewinnt zunehmend an Relevanz. Durch eine Demonstratorenlandschaft wurden sechs praktische Anwendungsszenarien für KMU auf der KI-Konferenz vorgestellt. Neben Möglichkeiten zur automatischen Prozesserkennung am Bildschirm-Arbeitsplatz und den Möglichkeiten zur Ausführung von einfachen Büroprozessen durch Softwareroboter (RPA), konnte auch KI-Software zur automatischen Bilderstellung interaktiv erlebt und ausgetestet werden.

Ist KI in der Produktion und im Büro auch etwas für Ihr Unternehmen? Kontaktieren Sie unsere KI-Trainer und vereinbaren Sie eine Sprechstunde !  Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

Vergangene Meldungen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

This form type is not available for selected form

Newsletter abonnieren.

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen aus unserem Zentrum.

Digitalisieren Sie Ihr Unternehmen

Dieses Kontaktformular ist momentan deaktiviert, da Sie den Google reCAPTCHA-Service noch nicht akzeptiert haben. Dieser ist für die Validierung des Sendevorgangs jedoch notwendig

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert wird.